Frühstück mit Vito und Ann-Kathrin Franceschin 14.02.2014 um 10 Uhr

Herzliche Einladung zu einem gemeinsamen Frühstück - jeder ist herzlich willkommen! Unsere Gastsprecher: Vito und Ann-Kathrin Franceschin Vito Franceschin wurde 1964 in Padua, Italien, in eine Familie geboren, in der Drogen und Alkohol zum Alltag gehörten. Mit elf Jahren lebte er ganz auf der Straße war drogenabhängig und wurde kriminell. Die Ärzte hatten keine Hoffnung mehr für ihn. Er war gefangen, weil er ohne Drogen nicht leben konnte. Sie waren seine Kraft und sein Alles. Nach zwanzig Jahren Hölle hatte er nur noch einen Wunsch im Herzen - zu sterben. Und plötzlich geschah ein Wunder: Jemand griff fest nach ihm und ließ ihn nicht mehr los. Seit Juli 2000 ist er glücklich verheiratet und ein Jahr später wurde seine Tochter geboren. Seit Januar 2008 leitet Vito Franceschin mit seiner Frau die Reha-Einrichtung  „Casa Bet-El e.V.“ in Berlin. Warum er heute oft selbst in die Berliner Szene zu den Junkies geht, ist Teil seines Berichtes.